Aus der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Friedberg e.V.

 

Foto der ersten Feuerwehr aus dem Jahr 1862Die Freiwillige Feuerwehr Friedberg e.V. ging aus der am 15. Juni 1862  gegründeten Turnerfeuerwehr hervor. Diese wurde jedoch aus politischen Gründen wieder aufgelöst.

Das Gründungsdatum der Freiwilligen Feuerwehr Friedberg wurde durch den bayrischen Landes- Feuerwehr- Ausschuß auf den 15. Juli 1864 festgelegt. Neben der Freiwilligen Feuerwehr bestand zeitweise parallel noch eine Pflichtfeuerwehr. Die Feuerwehr Friedberg ist die älteste Wehr im Landkreis Aichach-Friedberg.

 

Der erste nachweisliche Brandeinsatz nach Gründung erfolgte am 23. April 1865 in Ottmaring.

Wir waren schon damals eine Stützpunktwehr mit einer großen Überland-Bezirksspritze und wurden auch im Umland eingesetzt.

Im Jahre 1893 wurde eine Sanitätskolonne ausgebildet, dies war ein Vorläufer der Rot­Kreuz Sanitätskolonne Friedberg.

Auf Beschluss der Generalversammlung am 25. November 1906 wurde eine einheitliche Uniformierung beschlossen.

Am 1. Februar 1927 wurde durch den Friedberger Stadtrat der Ankauf einer Zweirad- Motorspritze der Firma Magirus Deutz beschlossen. Diese Lafettenspritze läutete das motorisierte Zeitalter der Brandbekämpfung in Friedberg ein.

 


 

LF 15 Magirus, Baujahr 1940, 6- Zylinder Benzinmotor von Borgward mit Vorbaupumpe und einer im Heck eingeschobenen Tragkraftspritze. Das gesamte Fahrzeug ist immer noch voll funktionsfähig. Unser Oldie wird nur bei besonderen Anlässen wie Feuerwehrfesten oder Hochzeiten bewegt.Während des 2. Weltkrieges wurde unsere Wehr auch zu mehreren Einsätzen nach Augsburg und München gerufen.

Wir hatten zu dieser Zeit bereits ein LF15 der Firma Magirus (unser heutiger Oldtimer Baujahr 1940) und ein LF15 auf Mercedes das kurz vor Kriegsende zerstört wurde.

Der Neuanfang nach Kriegsende begann mit folgenden Gerätschaften: Ein LF15 Magirus, ein Tragspritzenanhänger mit Breuer- Spritze und der alten Saug- und Druckspritze.

 

 

 

 

 

 

 

TLF 16/25 Mercedes Baujahr, 1966 1600l Pumpenleistung, 2500l Wassertank, Feuerwehrtechnische Ausrüstung, Besatzung 5 + 1. Das Fahrzeug wurde durch das neue TLF 24/50 abgelöst und 1987 feierlich an die Freiwillige Feuerwehr Friedberg / Steiermark übergeben.

 

Das erste Tanklöschfahrzeug im Landkreis wurde im Jahr 1960 von unserer Wehr eingeweiht.

Der wirtschaftliche Aufschwung in den 60er und 70er Jahren bedeutete eine erhebliche Zunahme der Einsatzhäufigkeit.

Aufgrund dessen wurde 1966 ein neues Feuerwehrgerätehaus in der Jesuitengasse erbaut und in Dienst gestellt.

Die Zahl der Feuerwehrfahrzeuge wurde immer größer, so daß wir im 125. Gründungsjahr 1989 über einen umfangreichen Fahrzeupark verfügten.

 

 

 

1989_fahrzeuge

 

 

 

 

Fahrzeugpark 1989

LIMA | ELW | MZF | LF8 | TroTLF16 | RW2 | TLF 24/50 | DLK 23/12
( von links nach rechts )

 

 

 

 

 

 

Das neue Gerätehaus der Feuerwehr Friedberg im September 1994.

Das gesellige Leben kam in dieser Zeit auch nicht zu kurz. Herausragende Ereignisse waren das 25-jährige Gründungsfest vom 20. August bis 22. August 1887, das 50-jährige Gründungsfest am 18. und 19. Juli 1914, das 90-jährige Gründungsfest im Juli 1954, das 100-jährige Gründungsfest am 30. Mai 1964, das 125-jährige Gründungsfest vom 9. bis 12 Juni 1989, sowie das 130-jährige Gründungsfest mit der Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses an der Aichacher Straße am 17. September 1994.

 

 

 

 

 

 

Das Löschgruppenfahrzeug LF8Das Löschgruppenfahrzeug LF8 wurde 1992 durch ein LF 16 ersetzt und bis 2001 als Gerätewagen und Kleinalarmfahrzeug

genutzt.

 

 

 

 

 

 

 

DrehleiterDie Drehleiter wurde im Jahr 1999 ausgemustert

und durch eine neue ersetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Moderne Technik und der immer schneller werdende Fortschritt prägen diese Zeit. Beschaffungen wie LKW, Gabelstapler, Mehrzweckfahrzeuge, Einsatzleitwagen, eine neue Drehleiter, Tanklöschfahrzeuge und unzählige Sondergeräte sind notwendig geworden um den Anforderungen des neuen Jahrtausends gerecht zu werden.


Im Jahr 2004 feierten wir das 140-jährige Bestehen mit der Einweihung eines neuen Rüstwagen „RW 2“. Das Vorgängerfahrzeug, welches ebenfalls ein RW 2 auf Mercedes-Benz Fahrgestell war konnte nach nunmehr gut 25 Dienstjahren in den wohlverdienten "Ruhestand" entlassen werden. Immer weitergehende technische Änderungen, modernere und vor allem auch leistungsfähigere Gerätschaften hatten eine Ersatzbeschaffung dringend notwendig gemacht.


Weitere Fahrzeuge wurden im Jahr 2006 eingeweiht, zum einen konnten wir die Ersatzbeschaffung für unseren Kommandowagen, einem BMW 520i Touring in Dienst stellen. Dieses Fahrzeug war ein halbes Jahr zuvor bei einem Glatteisunfall auf einer Einsatzfahrt zu einem Verkehrsunfall schwer beschädigt worden und konnte nicht mehr repariert werden.

Ebenfalls konnten wir in diesem Jahr einen Einsatzleitwagen „ELW 1“ neu in Dienst stellen. Dieses Fahrzeug löste einen mittlerweile 14 Jahre alten Mannschaftstransportwagen auf einem VW Bus ab.


Auch im Jahr 2010 stieg die Einsatzbelastung der Feuerwehr Friedberg stetig weiter an. Zur Zeit bewegen wir uns bei circa 300 Einsätzen im Jahr.